Wie nutzt du die kommenden Weihnachts-Tage für DICH?

Für mich und meine Familie sind diese Tage seit 10 Jahren etwas ganz besonderes…für mich persönlich fast sogar so etwas wie ein Weckruf des Lebens, mich tiefer und ehrlicher auf das Leben einzulassen.

Ich habe in den letzten Tagen vor Weihnachten bereits die Geburtstage meines Sohnes und meiner lieben Frau Alexandra feiern dürfen und durfte dabei wieder sehr tief in Kontakt kommen mit meinem WARUM.

Dieses Warum und meine Geschichte dahinter möchte ich heute gerne mit dir teilen

  • weil ich hoffe das es dich inspiriert, in vermeintlich schwierigen Situationen für dich oder deine Familie, deine Kinder immer mehr die Möglichkeiten als die Wahrscheinlichkeiten sehen zu können
  • weil ich hoffe dich inspirieren zu können, die Philosophie und Wissenschaft der Osteopathie als eine dieser Möglichkeiten  wahrnehmen zu können…

Mein sehr persönliches Warum zu meiner Arbeit und meiner Akademie

Ich hatte mein Leben immer als irgendwie behütet, beschützt und geleitet erlebt. Nicht immer geradlinig und ohne Turbulenzen, ok zugegeben … Aber auch in Dunklen Momenten war da immer ein Leuchtstreifen am Boden.

Als sich im Jahr 2007 plötzlich mein Leben auf den Kopf stellte, war ich erfolgreich in eigener Praxis in München selbständig als Osteopath und Heilpraktiker, war verheiratet und meine Frau und ich erwarteten unser Wunschkind, meinen Sohn.

Meine einzigartige Tochter folgte nur 1 ½ Jahre später und verlieh unserer Familie und unserem Leben den nötigen Brandbeschleuniger und unbedingten Lebenswillen.

Kinderosteopathie, Ostepopathie, Stefanrieth

Ich werde wohl nie das Bild vergessen, wie sich die riesige Injektionsnadel meinem heiß ersehnten Sohn durch den Nabel im Bauch meiner Frau näherte. Ein medizinisch notwendiger Eingriff ebenso wie die folgende große Operation nur 6 Wochen nach seiner Geburt, erfolgreich ohne Frage, bis zum heutigen Tag.

Dies ist einer der Gründe warum mich stets bemühe Brücken zwischen den unschätzbaren Künsten der Moderen Schulmedizin und den tiefen Weisheiten und Erkenntnissen der Osteopathie schlagen.

Aber ab diesem Moment war das Leben nicht mehr wie zuvor, äußerlich funktionierte ich weiter, aber innerlich hatte ich meinen Glauben an was auch immer verloren.

Heute zu Weihnachten auf den Tag genau 10 Jahre und eine 2 jährige schamanische Reise um ein Medizinrad sowie zahlreiche Erfahrungen von tiefster (Verlust-) Angst und Ohnmacht auf der einen sowie Hingabe, tiefer Demut und Verbundenheit auf der anderen Seite weiter, brenne ich dafür, meine Erfahrungen in meiner Praxis für Familienosteopathie in München UND meiner neuen Akademie für Osteopathie mit dir zu teilen.

Das Weihnachtsfest, die Wintersonnenwende, die längste Nacht des Jahres, das Jul-fest, die Rauhnächte, was immer auch dir diese kommenden Tage bedeuten,  ich hoffe du geniesst einige freie, besinnliche Tage der Einkehr, Musse, Ruhe, eventuell auch der Neu-Ausrichtung und Rückbesinnung auf das Wesen-tliche, vielleicht haben dich meine Zeilen inspiriert, sie zu nutzen um in Kontakt mit deinem tiefsten Warum zu kommen?

Ich wünsche dir jedenfalls eine wirkliche berührende, besinnliche Weihnachtstage,

Dein

Stefan Rieth, Msc.Ost.