BEHANDLUNG GESCHIEHT VON AUSSEN
HEILUNG ERWÄCHST VON INNEN HERAUS
.
Kürzlich erreichte mich mal wieder eine Frage eine irritierte Patienten eines/r Kollegen/in:
.
Ob es denn „normal“ sei, dass tage nach der Behandlung einige der „Symptome“ stärker seien, dass man sich schlapp fühle und der ganze Körper arbeiten würde, man wäre doch zur Osteopathie gegangen damit alles BESSER würde, natürlich stante pede, weil man höre ja so manches über die Wunder Methoden….
.
Zwei Dinge beschäftigen mich bei solchen Fragen:
.
1. wie muss die Kommunikationsebene der Behandlung ausgesehen haben, dass bei der Patientin nicht angekommen ist, was Osteopathie WIRKLICH tut
.
2. Wie schaffen DU und ICH es, diese Ebene von Behandlung und Heilung klar zu kriegen, denn auch mir/uns kommen natürlich noch immer (seltener aber dennoch immer mal wieder) solche Reaktionen bei Eltern von Kindern unter oder bei der Behandlung von Erwachsenen unter.
.
Machen wir ein Beispiel: Das Schreibaby, das eine schwierige Geburt mit Geburtsstillstand und Anpassungsstörungen in den ersten Minuten nach der Geburt hatte, der nach meiner Behandlung erstmal MEHR spuckt weil er das noch aspirierte und zurückbehaltene Fruchtwasser loswerden muss und die Eltern aufgelöst anrufen am kommenden Tag OBWOHL ich es ausdrücklich so als MÖGLICHKEIT angekündigt hatte.
.
Wir wollen alle gerade am besten (und ich bin da sowas von mit im gleichen Boot wenn es um eigene Zipperlein oder Themen meiner Kinder geht) den BYPASS, den SHORTCUT, die Super Abkürzung.
.
Aber die gibt es nicht,
.
JA, manches mal kommen Dinge an die Oberfläche die wir nicht sehen, spüren oder leben wollten.
.
denn es gibt in solchen Themen die das MENSCHSEIN angeht ; und was anderes ist Osteopathie nicht, die permanente Suche nach der Wesen und der Natur des Menschen und seinem HEIL sein, einfach kein „Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass!“
.
Wie denkst du dazu?
Kannst du Nass werden?
.
Dein Stefan Rieth, Msc. Ost.
.
🏁 komm in die FB-Gruppe #Kinderblüte: .
.
🏁 Und Abonniere den Newsletter: https://www.stefanrieth.com/#newsletter
.