KNOCHEN SIND FÜR DEN OSTEOPATHEN AUCH IRGENDWIE FLÜSSIGKEIT
.
Und Flüssigkeiten (Liquor, Lymphe, Blut, Interstitielle Flüssigkeit, Fruchtwasser) spielen In der Osteopathie eine zentrale Rolle, wie W. G. Sutherland es mit der Aussage: „Was ist Knochen, wenn nicht Flüssigkeit?“ beschreibt
.
Insbesondere bei akuten traumatischen Geschehen von Geburt (bei Mama UND Kind), Stürzen, Unfällen ist dieses Prinzip von enormer Bedeutung, da wir glauben dass das Potential zur Wiederherstellung auf dieser, der flüssigen Ebene stattfinde durch:
.
✅eine gute Vaskularisation, also Durchblutung sauerstoffreichen Blutes
.
✅den optimalen Abtransport verbrauchten venösen Blutes im Sinne einer Drainge
.
✅das ungehinderte Abfliessen der Lymphe
.
Ich empfehle daher Patienten, vor allem Eltern für ihre Kinder früh nach einem Trauma zur Behandlung zu kommen, um
.
✅Den Heilungsprozess zu unterstützen
.
✅Und die spürbaren Schock- und Traumamuster im Gewebe beizeiten auflösen zu können
.
Dein Stefan Rieth
Msc. Ost. D.O..
.
.